Das Brennholz-Forum!

Alles zu Brennholz, Holzbrikett & Holzpellets
Aktuelle Zeit: 25.04.2014, 07:55

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 162 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10, 11  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.10.2006, 18:21 
Offline

Registriert: 25.08.2006, 17:46
Beiträge: 29
heute war ich auf einer forstmesse in augsburg und hab mich da mit einem holzfahrer unterhalten der hatte da seinen stand und der sagte das sich die forstämter zusammen geschlossen haben und nun einen vernünftigen holzpreis ausarbeiten! nur den preis wissen sie schon und der ist zwischen 50 und 55 euro je raummeter, ja ja raummeter nicht festmeter! neben mir stand einer der zahlte in aschaffenburg 52 euro je raummeter. zur beruhigung dachte ich mir gehst mal zum forstamts stand von augsburg und holst dir etwas gewissheit weil alles glaube ich nun auch nicht (und ich meine sauerstoffflasche nicht dabei) und der da sahs sagte unter 50 je ster oder raummeter gibts nichts in deutschland ausser man kauft im 4 stelligen mengen ein! meine frau sagte das ein mensch so schnell von normal auf weiß seine gesichts farbe verlieren kann wusste sie garnicht! MFG Holzfuchs258


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.10.2006, 19:12 
Offline
Experte

Registriert: 22.04.2006, 18:50
Beiträge: 192
Wohnort: Höhn
Die Tage auf einem Forstamt im Hessenforst habe ich eine Preisliste gesehen:

86 Euro vorgespaltene Meterscheite ab Waldweb für selbstwerber. Hessenweit. Noch Fragen?

Gruß


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.10.2006, 22:14 
Offline

Registriert: 22.05.2006, 21:50
Beiträge: 35
Wohnort: Lübeck
@ Holzfuchs und den Rest

Korrigiert mich bitte, wenn ich falsch liege.

Du bekommst 1 FM für 45 Euro inkl. MwSt richtig? Ein Fm ergibt ungefähr 1,2 RM richtig? Die Rede ist hier wohlgemerkt von Raummetern (33er Scheite). Wenn Du, wie du angegeben hast, bereits die 90 Euro-Marke durchbrochen hast, machst du aus einem FM für 45 Euro im Verkauf 1,20 Raummeter für 108 Euro.
Das ergibt nach meiner Rechnung ein Plus von 63 Euro. Zieht man hiervon die MwSt ab (ich glaube 7 %??) bleiben dir ca. 59 Euro Umsatz an einem Festmeter.
Hiervon musst du natürlich noch deine ganzen Kosten abziehen, das mag ja alles richtig sein.

Ich weiß ja nicht, in welcher Größenordnung du Handel betreibst aber ich denke, daß hier schon von einer beachtlichen Gewinnspanne die Rede ist, wenn man bedenkt, dass es sich um nur einen FM handelt.

Wer bei einer solchen Gewinnspanne noch rumheult hat entweder keine okonomischen Betriebsabläufe oder keinerlei unternehmerisches Denken.

Ich will mir hier zwar keine Feinde machen aber ich denke, dass man auch als Händler die Bodenhaftung nicht verlieren sollte.
Die Nachfrage nach Brennholz steigt in den letzten Jahren immens an, ihr habt wahrscheinlich soviel verkauft wie nie zuvor, deswegen tut es mir leid, wenn ich dieses gejammer etwas heuchlerisch empfinde.

Letztlich befinde ich mich nicht in der Händlerszene ich habedas Ganze nur mal aus meiner Sicht dargestellt.

Gruß

Denis

_________________
Holz macht immer dreimal warm.........


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.10.2006, 22:25 
Offline
Experte

Registriert: 22.04.2006, 18:50
Beiträge: 192
Wohnort: Höhn
Also so ganz unrecht hast Du nicht... aber:

Wir zahlen z. B. 45 zzgl Märchen zzgl. Transport je FM. VK (noch) bei 49 je SRM inkl Märchen.

Rechne nochmal... (Transport ca. 10 Euro je FM im Mittel)

Gruß


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.10.2006, 07:34 
Offline

Registriert: 25.08.2006, 17:46
Beiträge: 29
@ dezwi

richtig ich zahlte für den Fm 45 euro und dann kommt noch die märchensteuer von 7% da liegt esaber dann noch im holz also kommt noch der transport dazu! dann wirds geschnitten auf einen meter und gespalten und der spalter kostet ja nichts da den jeder brennholzhändler geschenkt bekommt und die lagerkosten sind auch recht wenig da ein unternehmer seinen eigenen lagerplatz hat. mein traktor der braucht fast nichts ich kipp einen kanister luft in den tank und er läuft und die motorsäge läuft mit wasser das ich mir von einem bayrischen fluss hole mit dem rad und das ganze werkzeug was man dazu braucht hab ich mir zusammen geklaut also hab ich ja fast keine kosten. ach ja und die kreissäge die hat mir der weihnachtsmann vorbei gebracht weil er gerade eine zuviel hatte. und meine 2 anhänger hab ich aus einem tauschgeschäft mit einem polen der wollte nur einen kotflügel für seinen mercedes! und für die ganze arbeit hol ich mir 1 euro joper vom arbeits amt und ich leg mich derweilen aufs sofa. bei einer holt bestellung da schick ich meinen kunden das holz per fax geht einfach und ist schnell erledigt! du redest so einen sch.... da kann einen gleich ganz schlecht werden. warum verkaufst dann holz dann lass es doch oder geh mit den preisen rauf! oder hast kein holz mehr? dann hast warscheinlich falsch gerechnet, also überlass das rechnen den unternehmern die müssen davon leben und du machst ihnen das leben schwer. MFG Holzfuchs258


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.10.2006, 08:24 
Offline
Fachmann

Registriert: 23.08.2006, 14:16
Beiträge: 89
Wohnort: 65760 Eschborn
Hallo dezwi,

Forstamt
Die Preise wurden nach den Grundsätzen der Wirtschaftlichkeit dem Brennholzmarkt angepasst.

Wenn du nicht weist was das bedeutet, dann ruf mal beim Forstamt an und lass es dir Erklären. Achja gib die Info bitte an uns weiter.

Wenn ich ein FM Preis von 24 Euro Buche und Eiche 18 Euro/FM hätte, könnte ich ( Mischkalkulation ) auch für 60 Euro/RM oder 42 Euro/SRM Verkaufen ( 2004/2005 war dies noch möglich )
Die einzigen die sich erklären müssten, währen die Forstämter, weil deren Unkosten nicht gestiegen sind. Die Rücker und Forstarbeiter oder Forstunternehmen bekommen nicht westendlich mehr Geld für ihre Arbeit, wenn sie überhaupt mehr abrechnen können.

Gruß

Matias


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Händlersicht
BeitragVerfasst: 02.10.2006, 13:27 
Offline
Site Admin

Registriert: 22.04.2006, 17:03
Beiträge: 637
Hallo,

aus Sicht des Händler - nicht des Produzenten - ist es doch ganz einfach: Es gibt einen Preis für SRM Buche trocken - der liegt zwischen 51 und 54 Euro - da kann man anrufen wo man will. Dieser Preis ist aktuell für den Handel entscheidend. Zwischen dem Festmeter und dem trockenen SRM haben ja auch andere Leute schon Arbeit reingesteckt und Rechnungen geschrieben. Ich zahle aktuell netto frei Hof 54 Euro für den SRM trocken und liege damit noch ganz gut....

Niemand hat aktuell trockenes Holz aus Lufttrocknung, weil der Kunde alles,wo nicht das Wasser raustropfte gekauft hat.

gruß usch


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.10.2006, 14:27 
Offline
Experte

Registriert: 30.04.2006, 07:41
Beiträge: 128
Wohnort: Bielefeld Ostwestfalen
Fast niemand :wink:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.10.2006, 15:24 
Offline

Registriert: 25.08.2006, 17:46
Beiträge: 29
ja fast niemand! also bei den selbstwerbern ist feierabend zumindest in meinem umkreis!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.10.2006, 20:31 
Offline

Registriert: 22.05.2006, 21:50
Beiträge: 35
Wohnort: Lübeck
@ Holzfuchs

Ja, genauso stelle ich mir das eigentlich vor!

_________________
Holz macht immer dreimal warm.........


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.10.2006, 20:48 
Offline

Registriert: 22.05.2006, 21:50
Beiträge: 35
Wohnort: Lübeck
Ich möchte ehrlich gesagt ganz gerne auf einer sachlichen Ebene bleiben. Wenn Holzfuchs das Ganze anders sieht, dann bitte....

Ich möchte eins nochmal kurz klarstellen: Ich bin kein Händler. Ich habe auf meinem Grundstück derzeit 16 RM liegen (für diesen und nächsten Winter)
Bei einigen Experten hier hab ich da allerdings schon so meine Bedenken, ob sie mir nicht gleich das Finanzamt auf den Hals hetzen wollen. Könnte ja sein das ich z zwei RM verkaufen will. Totaler Mumpitz....
Teilweise werden hier einige Diskussionen sehr einseitig geführt. Aber das ist wahrscheinlich nur mein Eindruck.

Worum es mir eigentlich geht, ist folgendes:

Ein ganz gewöhnlicher Kunde von euch hat eh schon den Eindruck, dass gerade jetzt, in Zeiten, in denen Brennholz so gefragt ist wie seit dem Ende des 2. Weltkrieges nicht mehr, die Preise für Brennholz explosionsartig nach oben schnellen. Dies wird mir in meinen Augen durch Äußerungen wie der von Holzfuchs bestätigt.
Natürlich möchte jeder von euch Profit machen und muss für seine Arbeit auch ordentlich bezahlt werden. Nur denke ich, das eine faire Preispolitik das Maß aller Dinge sein sollte.

Ich kenne in meinem Umfeld keinen, der sein Brennholz bei einem Händler bezieht. Alle gehen selbst in den Wald und machen Kronenholz. Wenn man nicht gerade 70 ist oder für einen Winter 15 oder noch mehr Rm benötigt, ist das ganze auch nicht wirklich Arbeitsintensiv.
Meiner Meinung nach werden immer mehr Leute, die jetzt noch das Holz bei Händlern beziehen zukünftig selbst in den Wald gehen.
Wenn ihr jetzt mir Euren Preisen wie Wild nach oben zieht, möchte ich gerne sehen, wie ihr euer Holz verkauft in Zeiten in denen die Nachfrage nach Holz vom Händler nicht mehr so groß ist.

dezwi

_________________
Holz macht immer dreimal warm.........


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.10.2006, 20:59 
Offline
Site Admin

Registriert: 22.04.2006, 17:03
Beiträge: 637
Hi Dezwi,

ich meine das jetzt nicht unsachlich sondern ernst und aus vollem Herzen: Du hast einfach keine Ahnung vom Holzhandel. Woher auch? Du bist kein Holzhändler Deshalb bin ich auch nicht böse auf dich oder schimpfe mit dir - ich glaube sogar, dass du ein ganz netter Kerl bist ;-)

Ich stelle das einfach mal fest. Du bist hier scheinbar der einzige Nichthändler und daher sind deine Einlagen auch wichtig, kein Thema. Aber du liegst mit deinen Einschätzungen einfach meterweit daneben.

Also zum Mitschreiben: WIR TREIBEN DIE PREISE NICHT HOCH!!!

Im Gegensatz zu den Selbstwerberlosen haben wir Preissteigerungen beim Stammholz von bis zu 30 Euro pro FM in zwei Jahren hinnehmen müssen. Das, und nur das, haben wir teilweise und maßvoll weitergegeben an den Endverbraucher. Schlucks oder nicht: Wir puffern die Preisexplosion sogar noch auf unsere Kosten ab.

gruß udo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.10.2006, 21:00 
Offline
Experte

Registriert: 30.04.2006, 07:41
Beiträge: 128
Wohnort: Bielefeld Ostwestfalen
Hallo,
Wo der Udo Recht hat, da hat er recht. :wink:
Gruss Peter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.10.2006, 21:41 
Offline

Registriert: 25.08.2006, 17:46
Beiträge: 29
wo kämmen wir denn hin wenn jeder in den wald gehen würde der einen ofen hat? und jeder davon macht 30 rm und verkauft die hälfte davon. dann hätte er allerdings recht dann würden die brennholz händler flachfallen und jeder verkauft holz wie es ihm schmeckt. nur das der mensch von sich aus schon immer ein jäger und sammler war oder ist, wird der eine oder andere selbstwerber feststellen das wenn man mehr hat als der andere und sich immer mehr holz zusammen sammelt dann gäbe es in nicht so ferner zukunft bald brennholz händler die mal selbstwerber waren. DEZWI ich kann dir nur sagen das du von forstwirtschaft nicht die bohne von einer ahnung hast, du verstehst von holz genau soviel wie ein elefant vom blumen pflücken. jetzt sag ich es dir nochmal mein holz einkauf ist doppelt so hoch wie der anderen hier weil ich aus bayern bin und die verschieben das ganze holz ins ausland also steigt der preis und der ölpreis macht den rest, und da kommst du und sagst mir ich soll auf dem boden bleiben! na auf jeden fall wird dein nächstes holz auch etwas teurer als das du letztes jahr gemacht hast da bin ich mir sicher MFG Holzfuchs258


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.10.2006, 21:57 
Offline
Fachmann

Registriert: 06.07.2006, 20:44
Beiträge: 92
Wohnort: Xanten
Leute,
was sollen diese Anfeindungen hier? Leute mit Holzsammelscheinen hat es schon immer gegeben und Leute, die vom Waldweg kaufen, auch. Im übrigen ist jeder der Holz zur Weiterverarbeitung oder Verkauf selbst aus dem Wald holt, ein Selbstwerber. Ob nun 1 oder 100000 RM. Die meisten "Selbstwerber" ( Holzsammelscheininhaber ), die ich kennen gelernt habe, haben 1 oder zwei Jahre Kronenholz aufgearbeitet, um dann festzustellen, das dies doch eine ganz schön harte Arbeit ist und lassen sich jetzt wieder das Kaminholz nach Hause liefern. Dafür braucht man auch kein forstwirtschaftliches Verständnis.
Gruß
gutes-holz


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 162 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10, 11  Nächste

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de